Veranstaltung 2005

Tag der offenen Tür 2005

 
 

Die Siedlergemeinschaft Tetenhusen veranstaltete am 11.09.2005 ihren 2. "Tag der offenen Tür" im Schulwald :

Auch in diesem Jahr war der Vorstand der Siedlergemeinschaft mit der Veranstaltung zufrieden. Viele Besucher hatten sich auf den Weg in den Schulwald gemacht , um den " Tag der offenen Tür " mit zu gestalten.

Den Startschuss gaben die Jagdgebrauchsbläser Schleswiger Geest , die mit Ihren Darbietungen die Veranstaltung eröffneten und weiter begleiteten.

Der 1. Vorsitzende der Siedlergemeinschaft - Rolf Heesch - begrüßte alle Anwesende und gab den Ablauf bekannt.

   

Im Vordergrund stand die Durchführung der "Familienwaldspiele". Es hatten sich insgesamt 26 Gruppen ( Jeweils 4 Personen) zum Start gemeldet. Die Gruppen mussten sich an 15 Stationen verschiedenen Aufgaben zum Thema Natur, Wald und seinen Bewohnern stellen. Aber auch Geschicklichkeit und Schnelligkeit brachten Punkte aufs Konto. Nach  Auswertung der Ergebnisse standen dann die Gewinner fest und wurden zum Schluss der Veranstaltung ausgezeichnet.

 

1. Preis :  Gruppe "Habicht"

Familie Günther / Tetenhusen

2. Preis :  Gruppe "Marder"

Familie G. Hartwich / Tetenhusen

3. Preis :  Gruppe "Otter"

Familie Kosak / Tetenhusen

 

Hier nun einige Bilder der Familienwaldspiele :

 

 
Als weitere Attraktion erwies sich die Baumbesteigung bei Uwe Röhl, der mit seiner Seilklettertechnik dem Publikum seine Arbeit an schwer zugänglichen Bäumen erklärte. Hauptsächlich die Kinder probierten diese Art der Baumbesteigung aus und hatten sehr viel Spaß dabei ...

 E- Mail:  uwe-roehl@t-online.de            

 
Am Infostand  des "Deutschen Teckelclub" konnte man sich über die kleinste Jagdhundrasse informieren. Mit  Vorführungen haben die Kleinen Hunde die Aufmerksamkeit der Besucher erreicht und wer weiß, vielleicht auch einen neuen Liebhaber für diese Rasse gefunden ...

 

Die Erhaltung unserer Umwelt wird immer wichtiger ! Viel zu viele Bäume werden achtlos umgehauen, weil sie im Weg stehen, oder vermutlich krank sind. Das muss aber nicht immer sein. Oftmals kann man mit dem richtigen Wissen einen alten Baum wieder in Schuss bekommen und ihn für folgende Generationen erhalten.

Hierzu konnte man sich bei dem Forstwirt F. Mellies informieren, der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat. Er bietet in seinem Service, " Alles rund um den Baum " , Beratungen an und führt dann alle notwendigen Arbeiten, wie z.B.. Auslichten der Kronen, aber auch Problem-Baumfällungen, bis hin zur Entsorgung aus.

Dem interessierten Besucher erläuterte Mellies die Fachgerechte Baumfällung und die anschließende Aufarbeitung.

Er sprach dabei vor allem die Sicherheitsbestimmungen und die richtige Vorgehensweise an.

 


E- Mail:  f.mellies@t-online.de

 
Die Tetenhusener Jäger, Helmut Engeland und Klaus Peter Jöns,  gaben dem Besucher  mit ihrem Infowagen einen Einblick in die Arbeit des deutschen Jagdverbandes . In Gesprächen konnte man viel über die Waldbewohner und den Umgang mit ihnen lernen. Die im Infowagen ausgestellten Präparate brachten währenddessen die Wettkampgruppen bei der Namensfindung ins Schwitzen.
 
Auch in diesem Jahr wieder dabei, war die Jugendfeuerwehr Tetenhusen. Sie klärten den Besucher über Waldbrandgefahren auf und zeigten das Löschgerät, das in Tetenhusen zur Brandbekämpfung bereitsteht. Zu den Themen "Waldbrand und Müll" , stellten sie 2 Stationen bei den Familienwaldspielen.
Die kleinsten Besucher durften sich das Feuerwehrauto einmal von innen ansehen und mal den einen, oder anderen Knopf drücken
Die Aufklärungsarbeit ist bei der Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit !
 
Der Kupferschmied Siegfried Schulz und seine Kollegen zeigten dem Publikum, wie man aus einem dünnen Kupferblech mit ein paar Hammerschlägen eine Schale formen kann. Das Angebot, dies selbst einmal zu probieren, nutzten vorwiegend die Kinder.
 
 
Einen Einblick in die Welt der Kräuter und deren Heilwirkung, gab Frau Anita Bethge, die in Kropp eine Naturprodukt- Vertriebsagentur betreibt. Ihr Schwerpunkt lag bei der Bekanntmachung der Apfelbeere, die mit ihren Wirkstoffen zur Behandlung div. Erkrankungen eingesetzt werden kann. Zu ihrem Angebot gehören z.B. verschiedene Teesorten, Kosmetik ohne Schadstoffe, Bioprodukte , aber auch Beratungen über Ernährung und Gesundheit, sowie Garten - Heilkräuter bis hin zum Allergietest.

Für Interessierte :

Anita Bethge

Ochsenweg 3

24848 Kropp

Tel.: 04624 / 451660

E-Mail: naturprodukt-va@t-online.de

 

Für´s leibliche Wohl hatte die Siedlergemeinschaft Tetenhusen gesorgt und im Grillstand Getränke und  Erbsensuppe von Hermann, dem Wirt des " Fuchsbaus " zum Verkauf angeboten.

Abschließend stellte der Vorstand fest, es war eine runde Sache !

 

Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Tetenhusen mit ihrem Vorsitzenden Rolf Heesch möchte sich auf diesem Weg noch einmal bei allen Beteiligten und Helfern für die Arbeit, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hat, bedanken !